IoT - Die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit treffen

Echologics ist eines von mehreren Unternehmen der Wasserindustrie, die eng mit Bell Canada zusammenarbeiten, um integrierte IoT-basierte Lösungen für den Einsatz bei Wasserversorgern zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Die von Echologics-Sensoren und automatisierten Geräten gesammelten Daten, die über Bells geplante Low-Power-LTE-M-Funknetzwerke kommunizieren, werden von einer Datenaggregations- und Berichtssoftware auf Unternehmensebene verarbeitet, die es den Versorgungsunternehmen ermöglicht die Betriebseffizienz zu steigern, Kosten zu senken und ihren Kunden einen verbesserten Service zu bieten.

In wenigen Jahren wird ein drahtloser Akustiksensor, der in einem Hydranten installiert ist, das Geräusch eines sich entwickelnden Lecks in der Wasserleitung erkennen und ein Datenpaket an einen Cloud-basierten Server übertragen. Nach dem Hochladen analysiert eine spezialisierte Datenaggregationssoftware die Leckortungsdaten und sendet Warnmeldungen an die örtliche Wasserversorgung. Anstatt jedoch sofort Einsatzkräfte zu entsenden, um das Rohrleck auszuheben und zu bewerten, wird das Versorgungsunternehmen einfach nichts tun!

Warum? Das künftige, auf dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) basierende Wasser-Infrastruktur-Management-System des Versorgungsunternehmens wird automatisch Daten von einer Vielzahl von intelligenten Sensoren sammeln und auswerten, die das Wasserverteilungsnetz überwachen und die wichtigen Informationen liefern, um die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen.

Durch die kontinuierliche Überwachung des Fortschreitens und der Größe des Lecks könnte das künftige IoT-System den Wartungsplan und das Betriebsbudget des Versorgers denen von anderen regionalen Behörden vergleichen. Dies würde es dem Versorger ermöglichen, kostspielige Rohrleitungsreparaturen zeitgleich mit z.B einem Straßenbau zu planen, der neben dem identifizierten Leckort stattfindet - ein Paradebeispiel dafür, wie die Verfügbarkeit von Echtzeit-Felddaten dazu beitragen kann, alle Aspekte des Versorgungsbetriebs zu optimieren und zu automatisieren.

"Die Überwachung und Koordination aller Aspekte kommunaler Dienstleistungen ist das ultimative Ziel von IoT", sagt Eric Stacey, ein Produktmanager von Echologics, der an der Entwicklung von IoT-basierten Wasserinfrastrukturmanagementlösungen beteiligt ist. Durch die Nutzung von Sensoren und Geräten, die mit dem Internet verbunden sind und die Low-Power-Wireless-Technologien nutzen, kann die EchoShore® Lecksuchplattform die Systemeffizienz großer Wasserverteilungssysteme durch Fernüberwachung und -verwaltung steigern.

" Neben den außergewöhnlichen Technologien, die mit der Machine-to-Machine-Kommunikation von IoT verbunden sind, sind die wirklichen Vorteile die Dinge, die nur Menschen schätzen können", sagt Stewart Day, Echologics Client Manager für Kanada. "Anstatt dass sich der Kunde über lange Zeiträume hinweg mit der manuellen Beschaffung wichtiger Infrastrukturdaten herumschlagen muss, kann ein IoT-System automatisch alle verfügbaren Daten sammeln und direkt an den Kunden liefern. Die Automatisierung eines IoT-basierten Infrastruktur- und Asset-Management-Systems gibt den Mitarbeitern der Versorgungsunternehmen und dem Management die Möglichkeit, sich auf die größeren Themen zu konzentrieren, welche die Zukunft der Wasserwirtschaft bestimmen.“